Informationen zur Ausbildung zur zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA – früher: Zahnarzthelferin)

Die Ausbildung umfasst in der Regel drei Jahre. Sie ist mit der regelmäßigen Teilnahme am Unterricht in der Berufsschule verbunden, in dem das theoretische Wissen vertieft wird.

Qualifizierte Zahnmedizinische Fachangestellte sind unbedingt gebrauchte, geschätzte und gesuchte Mitarbeiter.

Ihre persönliche Dienstleistung vor Ort lässt sich nicht ins Ausland verlagern oder wegrationalisieren. Ihre Arbeitsplätze sind zukunftssicher.

Bei einem Umzug können Sie den Beruf problemlos in nahezu jeder Stadt ausüben. Außerdem sind vielfältige Aufstiegsfortbildungen und Zusatzqualifikationen möglich.

Näheres über Einzelheiten erfahren Sie unter folgenden Links:

Tipp

Ein regelmäßiger Zahnarztbesuch ist auch aktive Krebsvorsorge, wenn die Schleimhäute etc. mit kontrolliert werden.