Bleaching – Zahnaufhellung in München Sendling am Westpark

Der schonende Weg zu strahlenden Zähnen

Lassen Sie sich über Bleaching (ästhetische Zahnaufhellung) in unserer Zahnarztpraxis in München Sendling am Westpark beraten.

Bleaching ist ein Verfahren zur ästhetischen Zahnaufhellung einzelner Zähne oder ganzer Zahnreihen. Aktiver Sauerstoff macht die Zähne weißer, ist jedoch unschädlich für die Zahnsubstanz. Graue Schleier oder dunkle Flecken werden schmerzfrei und effektiv aufgehellt oder ganz beseitigt. Gelbliche, durch Medikamente verfärbte Zähne oder Zähne, die nach Wurzelbehandlungen dunkler wurden, können aufgehellt werden.

Voraussetzung für ein Bleaching ist eine gründliche zahnärztliche Untersuchung. Die Zähne müssen gesund sein, damit die Zahnaufhellung richtig wirken und keinen Schaden anrichten kann. Damit die Aufhellung an allen Stellen der Zähne gleichmäßig wirkt, ist zuvor eine professionelle Zahnreinigung dringend zu empfehlen.

Bleichen mit Hilfe flexibler Zahnschienen und Bleichgel

Um ganze Zahnreihen heller zu machen, werden durchsichtige, exakt passende Zahnschienen nach Kieferabformungen hergestellt. Für einen Zeitraum wird täglich Bleaching-Gel in die Schienen eingefüllt, diese auf die Zähne gesteckt und dort über Nacht belassen. Durch die individuelle Anpassung sind die Schienen gut verträglich. Sobald der gewünschte Farbton erreicht ist, ist die Behandlung beendet. Die Schienen behält der Patient.

„Walking bleach“-Methode für wurzelbehandelte Zähnen

Für die Aufhellung einzelner, wurzelbehandelter Zähne hat sich die „walking-bleach“-Methode bewährt. In den Zahn wird an Stelle der Füllung Bleichgel eingebracht und dieser fest verschlossen. Da der wurzelbehandelte Zahn keinen Nerv mehr besitzt, ist dies schmerzfrei. Je nach gewünschter Aufhellung muss das Gel mehrmals ausgetauscht werden. Nachdem die richtige Farbe erreicht ist, wird das Bleichgel entfernt und die ehemalige Füllung wieder hergestellt.

Die zahnmedizinische Wissenschaft hat das Bleaching in den Händen bzw. unter Aufsicht eines Zahnarztes als unschädliche und wirksame Methode qualifiziert (Quelle: DMZMK).

Tipp

Kariesrisiko senken - durch regelmäßiges Einbürsten eines Fluoridgelees einmal wöchentlich kann man das Kariesrisiko um 30 bis 60 Prozent reduzieren.